Kirchliches Schulamt in Gießen

Bevollmächtigung

Alle Lehrkräfte, die evangelische Religion unterrichten, brauchen eine kirchliche Bevollmächtigung.

Diese können sie nach Abschluss ihrer Ausbildung beim Kirchlichen Schulamt beantragen.

Wir sind zuständig für Religionslehrerinnen und Religionslehrer, sowie für Schulen im Bereich des Staatlichen Schulamtes Gießen und des Staatlichen Schulamtes Friedberg bzw. im Landkreis Gießen, Vogelsbergkreis, Wetteraukreis und Hochtaunuskreis.

Die nächsten Bevollmächtigungstagungen werden wegen unserer Vakanz und der Corona-Situation erst nach den Sommerferien stattfinden. Über Termine und Durchführungsmodus können wir z. Zt. noch keine Aussagen machen.

Bereits geplant ist ein festlicher Gottesdienst zur Übergabe der Bevollmächtigungsurkunden am 03.11.2021 in der Petruskirche in Gießen. Ob dieser stattfinden kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Sollten Sie nach Bestehen des 2. Staatsexamens für eine Bevollmächtig in Frage kommen und an einer Schule in unserem Zuständigkeitsbereich unterrichten, melden Sie sich bitte im KSA

Während der Bevollmächtigungstagungen setzen sich die Lehrerinnen und Lehrer mit dem Verhältnis Kirche – Schule auseinander. Was bedeutet es, dass ich als Staatliche Lehrkraft eine kirchliche Vollmacht zum Unterrichten im Fach Religion erhalte? Welche Rechte, welche Verpflichtungen sind damit verbunden? Was bedeutet die Erklärung, die ich als Religionslehrer/-in ablege? Welche Rolle spielen meine Konfessionalität und mein Glaube im Religionsunterricht?

Für weitere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an das KSA Gießen.

Ordnung der Bevollmächtigung für den ev. Religionsunterricht der EKHN vom 26.11.2015 (ABl 2015 S. 386)

nach oben
XHTML 1.0 | Anmelden
© 2000 - 2021 Kirchliches Schulamt in Gießen 12/0,645 | Stand: 18.05.2021