Kirchliches Schulamt in Gießen

Bevollmächtigungsgottesdiens mit Einführung der von Schulamtsdirektorin Anita Seebach

Über 40 evangelische Religionslehrerinnen und Religionslehrer aus nahezu dem gesamten Einzugsbereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zwischen Darmstadt und Gießen sind am Mittwochnachmittag (3. November) in der Gießener Petruskirche in ihren Dienst eingeführt worden. Bei einem feierlichen Gottesdienst überreichte ihnen der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung die sogenannte Bevollmächtigungs-Urkunde. Sie dürfen nun mit allen Rechten und Pflichten evangelische Religion unterrichten. In Deutschland erhalten evangelische und katholische Lehrkräfte neben der staatlichen Befähigung auch eine kirchliche Unterrichtserlaubnis.

Nach Worten von Volker Jung ist Religion das Fach, in dem es um „Gott und mit Gott um die Grundfragen menschlichen Lebens“ geht. Dabei stehe das „Leben in seiner ganzen Tiefe“ im Mittelpunkt, sagte er bei seiner Predigt in dem Gottesdienst. Dazu gehörten Fragen nach dem friedlichen Zusammenleben in der Gesellschaft und in der Welt. Der Religionsunterricht könne dabei keine Antworten auf alles geben „Aber der Religionsunterricht ist ein Ort, um diese Fragen zu stellen“. Dabei sei es wichtig, „neue Räume alter Traditionen und Überlieferungen“ zu betreten. Sie könnten dabei helfen, „wie wir mit den Fragen und den Spannungen des Lebens leben können“. Als Beispiel nannte er die Psalmen der Bibel. In diesen Gebeten kämen die bedrohlichen Seiten des Lebens zur Sprache – wie zum Beispiel die „Kriege des Alltags in hasserfüllten Reden und Äußerungen, in Beleidigungen und Diskriminierungen, im Mobbing“. Zugleich stellten sie diesen Erfahrungen „große Glaubenshoffnung entgegen“ und gäben so „Orientierung zu einem guten Leben miteinander“, sagte Jung.

In der Feier führte Kirchenpräsident Jung auch die Leiterin des Kirchlichen Schulamts in Gießen, Anita Seebach, sowie des Kirchlichen Schulamtes in Darmstadt, Silke Hagemann, ein. Beide haben ihre Stellen bereits angetreten.

Oberkirchenrat Sönke Krützfeld, Schulamtsdirektor i. K. Pfarrer Jan Schäfer, Schulamtsdirektorin i. K. Anita Seebach, Schulamtsdirektorin i. K. Silke Hagemann, Kirchenpräsident Pfarrer Dr. Dr. h. c. Volker Jung, Schulamtsdirektor i. K. Pfarrer Wolfgang Wendel (links beginnend)



Anita Seebach ist ab 01.11.2021 die neue Schulamtsdirektorin

Auf meine Arbeit im Kirchlichen Schulamt in Gießen freue ich mich sehr und bin froh, dass nach längerer Vakanzzeit die Stelle zum 01.11.2021 wieder besetzt ist.
In meine Arbeit als kirchliche Schulamtsdirektorin bringe ich meine Erfahrung als Gymnasiallehrkraft, als pädagogische Mitarbeiterin am Fachbereich Ev. Religion der Goethe-Universität und zuletzt als Studienleiterin im Religionspädagogischen Institut der EKKW und EKHN ein.



nach oben
XHTML 1.0 | Anmelden
© 2000 - 2022 Kirchliches Schulamt in Gießen 21/0,079 | Stand: 30.09.2022